T I E R K O M M U N I K A T I O N
as Besondere an der Tierkommunikation ist, dass hier Mensch und Tier die gleiche Sprache sprechen. Grundlage der Tierkommunikation ist der so genannte „sechste Sinn“, eine Fähigkeit, die jedem Lebewesen von Geburt an gegeben ist, bei den Menschen aber im Laufe des Erwachsenwerdens immer mehr verkümmert. Schwarmfische und Zugvögel nutzen diesen Sinn beispielsweise, um in der gesamten Gruppe eine gleichzeitige Richtungsänderung vornehmen zu können. In der Tierkommunikation nutze ich diesen Sinn, um einen Einblick in die Gedanken, Gefühle und Wünsche eines Tieres zu erhalten, sowie eventuelle Missverständnisse aufzuklären und gesundheitliche Störungen und Problemsituationen zu lösen.
ehr hilfreich ist dabei auch Aufstellungsarbeit auf Basis der systemischen Aufstellungen (auch „Rekonstruktion“ oder „Konstellation“ genannt), nur abgewandelt und auf Tiere und deren Halter zugeschnitten. Diese Kombination aus „normaler“ Tierkommunikation und Tier-Aufstellungen geht weit über die sonst übliche Tierkommunikation hinaus und macht sie noch effektiver. Auch sind Sie persönlich während der gesamten Kommunikation dabei und können sie so mitverfolgen.
Tierkommunikation und Tieraufstellungen tragen unter anderem dazu bei, Verhaltensstörungen zu ergründen, Ängste aufzudecken und Hintergründe einer Erkrankung oder traumatischer Ereignisse zu erkennen. Auch vergangene Erlebnisse mit Vorbesitzern oder Misshandlungen können aufgedeckt werden, sofern das Tier das zulässt.
ine Tierkommunikation unterstützt Heilungsprozesse und kann die Ursachen einer Krankheit sichtbar machen, allerdings sollte sie immer nur parallel zu einem Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker vorgenommen werden, da sie diese nicht ersetzen kann.
Jedes Tier, zu dem ich Kontakt aufnehme, muss mit der Person, die mich um eine Tierkommunikation oder Aufstellung bittet, in Verbindung stehen.
ch führe keine Gespräche über Dritte und auch niemals ohne das Einverständnis der Besitzer durch. Eine Tierkommunikation kann zu einer Verhaltensveränderung führen, deshalb müssen die Menschen, die mit diesem Tier zusammen leben, vorab ihre Zustimmung dazu geben.
Um eine Tierkommunikation durchzuführen, benötige ich den Namen und ein Foto des Tieres, sowie eventuelle Fragen, die ich an das Tier richten soll.
nschließendschildere ich Ihnen den Verlauf der Sitzung, mit Datum, Uhrzeit, den von mir gestellten Fragen und den dazugehörigen Antworten Ihres Tieres. Außerdem gebe ich Ihnen ein allgemeines Feedback über das Gespräch und bespreche eventuelle Fragen mit Ihnen.

Für eine klassische Tierkommunikationssitzung berechne ich insgesamt 44,- €.

üreine Tierkommunikationsaufstellung berechne ich 44,- € pro Stunde, wobei Sie die gesamte Kommunikation persönlich miterleben.

Tierkommunikationist für jeden Menschen (wieder-)erlernbar, daher gebe ich laiufend Seminare in Tierkommunikation. In diesen Seminaren lernen Sie, sich in ein Tier hinein zu fühlen. Ich biete sowohl Anfänger- als auch Fortgeschrittenenkurse an. Meine Kurse sind sehr praxisorientiert und beinhalten neben dem Erlernen der Tierkommuniaktion auch die persönliche spirituelle Weiterentwicklung.

inSeminar erstreckt sich über 6 Monate und beinhaltet 6 Nachmittage oder Abende, die je nach Teilnehmerzahl zwei bis vier Stunden dauern. Auch hier beträgt mein Stundenhonorar 44,- €, das heißt, Ihr Teilnahmebeitrag richtet sich nach der Teilnehmeranzahl.

enaue Termine teile ich Ihnen gerne persönlich nach Absprache mit. Die Kurse finden in meinem Seminarraum in Delmenhorst-Heidkrug statt.

ennSie nicht so sehr in die Tiefe gehen möchten, biete ich auch einen „Mini-Kursus“ an, der sich über 2 bis 6 Stunden erstreckt – je nachdem, wie tief Sie gehen möchten und wie weit Sie bereits sind. Dabei zeige ich Ihnen, wie Sie sich in Ihr Tier hineinversetzen können und zukünftig mit etwas Übung auch Ja- und Nein-Antworten von Ihrem Tier empfangen können. Die Kosten hierfür betragen ebenfalls pro Stunde 44,- €.

Dieser Kursus dient gleichzeitig als Basis-Seminar, falls Sie später mehr über Tierkommunikation lernen möchten.
enn ich Kontakt zu einem Tier aufnehme, erfahre ich, wie das Tier sich fühlt, ob etwas mit ihm nicht in Ordnung ist und was es sich wünscht. Stelle ich dabei Erkrankungen und Blockaden fest, erfahre ich oftmals außerdem, welche Heilmethode das Tier - bzw. sein Höheres Selbst - für wirkungsvoll hält. Meistens sind den Tieren die Ursachen ihrer gesundheitlichen Störungen bereits klar. Wenn nicht, geschieht das in den meisten Fällen während der Tierkommunikation, so dass wir die „Wurzel des Übels“ angehen können, wenn das Tier dem zustimmt. Es kann manchmal vorkommen, dass ein Tier sich gegen eine Zusammenarbeit entscheidet, denn jedes Tier hat seine eigene Persönlichkeit nach der es lebt. Die meisten Tiere jedoch sind außerordentlich froh und es tut ihnen gut, eine Person zu finden, die sie und ihren Menschen versteht und ihnen auch zu einem besseren gegenseitigen Verständnis verhilft.
Zur Unterstützung arbeite ich mit Tieren zusätzlich in folgenden Bereichen:
- Shiatsu
- Reiki
- Bachblüten
- Schüssler-Salze
- Heilende Symbole
Druckversion Druckversion | Sitemap
Tierkommunikation und Systemische Aufstellungen für Tiere